Sichern Sie Ihre Krypto: Auswahl einer Hardware-Wallet

So lohnend und aufregend Krypto auch sein kann, es ist ganz sicher nicht ohne herzzerreißende Risiken. Wir alle haben mehrere Bedenken, wenn wir durch Krypto navigieren, wie z. B. den Verlust Ihrer Seed-Phrase, das Senden von Geld an die falsche Adresse oder am schlimmsten, Ihre Brieftasche ist kompromittiert und Ihre Krypto wird gestohlen. Obwohl es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, diese Risiken zu reduzieren, ist eine der bewährten Methoden, die Sie befolgen können, um Ihre Krypto zu schützen, die Verwendung einer Hardware-Wallet. Hardware-Wallets, auch als „Cold Storage“ bekannt, ermöglichen es Ihnen, Ihre Krypto offline zu halten und das Risiko zu minimieren, dass Hacker oder Betrüger auf Ihre Krypto zugreifen.

In diesem Beitrag erklären wir, was genau eine Hardware-Wallet ist, wie sie funktioniert, warum Sie sie verwenden sollten, wo Sie sie finden und wie Sie sogar Ihr $SAMO darauf speichern können. Erwarten Sie nach diesem Artikel ein besseres Verständnis dafür, WARUM Sie Ihre Krypto mit einer Hardware-Wallet sichern möchten und WIE Sie die Arbeit erledigen können.


Was ist eine Hardware-Wallet?

Bevor Sie sich damit befassen, was genau eine Hardware-Wallet ist, sollten Sie beachten, dass es zwei Arten von Wegen gibt, die Sie zum Speichern Ihrer Krypto einschlagen können: Hot Storage (online) und Cold Storage (offline). 

Hot Wallets sind immer mit dem Internet verbunden (Hot Storage), das auf Ihren Mobilgeräten, Desktops, Laptops und Browsern wie Chrome vorhanden ist. Dies sind die beliebtesten Wallets, die zum Speichern von Krypto verwendet werden, da sie einfach zu verwenden und zugänglich sind. Obwohl diese ständige Konnektivität und der sofortige Zugriff praktisch sind, wie jedes Programm oder Gerät mit Internetverbindung, sind sie für Hacker leicht zugänglich.

Eine Hardware Wallet (Cold Storage) funktioniert ähnlich wie eine Hot Wallet; Sie ermöglichen es Ihnen, Ihre Token zu speichern, zu senden und zu empfangen. Außerdem haben sie ihren eigenen öffentlichen und privaten Schlüssel. Ein öffentlicher Schlüssel kann als Ihr Konto/Benutzername betrachtet werden, und der private Schlüssel ist das Passwort für Ihre Brieftasche. Abgesehen davon, dass die Hardware Wallet ein physisches Objekt ist (oft in Form eines USB), besteht der größte Unterschied zwischen diesen beiden Wallets darin, dass die Hardware Wallet nicht mit dem Internet verbunden ist. Das bedeutet, dass der Inhalt der Brieftasche nicht anfällig für Online-Angriffe ist. Selbst wenn Sie Ihre Hardware-Wallet mit dem Internet verbinden, um Token zu senden oder zu empfangen, wird der private Schlüssel der Brieftasche offline gehalten, da Hardware-Wallets eine Art Kühlspeicher sind, der nicht mit dem Internet verbunden ist.

Während Hardware-Wallets hervorragend für die sichere Aufbewahrung Ihrer Kryptos geeignet sind, öffnet die Speicherung Ihrer Kryptos auf einem physischen Gerät die Tür dazu, dass Sie möglicherweise Ihre Brieftasche verlieren, gestohlen werden und sogar bei einer Naturkatastrophe zerstört werden. Darüber hinaus ist das Speichern großer Kryptosummen auf einem physischen Gerät wie einem Ledger möglicherweise nicht der beste Weg. Je nachdem, wie viel Krypto Sie besitzen, könnte es sinnvoll sein, einen Verwahrungsdienstleister zu erkunden, der das Risiko der Aufbewahrung Ihrer Coins übernimmt und gleichzeitig eine Versicherung für die von ihm gelagerten Coins anbietet. Aus diesen Gründen lohnt es sich, zusätzliche Backup-Lösungen zur Aufbewahrung Ihrer Coins zu prüfen – wie z.


Wie funktioniert es?

Sobald Ihre Brieftasche verbunden ist, ist das Gerät aktiv und kann Transaktionen signieren und genehmigen. Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass die Hardware Wallet selbst diese Coins „hält“. In Wirklichkeit steuert es einfach den Fluss von Münzen in und aus Ihrer Brieftasche, indem es Ihren privaten Schlüssel speichert. Sobald das Gerät mit dem Internet verbunden ist, greift es auf Ihren privaten Schlüssel zu, damit Sie Token senden und/oder den Kontostand der Coins in Ihrer Brieftasche aktualisieren können. 


Warum sollten Sie einen verwenden?

Sicherheit sollte beim Surfen im Internet immer an erster Stelle stehen; Krypto ist keine Ausnahme. Durch die Verwendung einer Hardware-Wallet haben Sie die vollständige Kontrolle darüber, wer wann auf Ihr Geld zugreifen kann. Beispielsweise kann ein Online-Hacker nicht auf den privaten Schlüssel Ihrer Brieftasche zugreifen, um Geld von Ihnen zu stehlen, wenn Sie eine Hardware-Wallet verwenden.

Nur weil Sie eine Hardware-Wallet verwenden, heißt das nicht, dass Sie gegen schlechte Akteure im Raum immun sind. Wenn Ihr Wallet beispielsweise mit dem Internet verbunden ist, sollten Sie vorsichtig sein, welche Transaktionen Sie signieren und welche Websites Sie mit Ihrem Wallet verknüpfen. Darüber hinaus ist es zwar viel schwieriger, eine Brieftasche zu löschen, wenn Sie eine Hardware-Wallet verwenden, Sie können jedoch dennoch etwas Geld verlieren, wenn Sie Ihre Brieftasche mit einem bösartigen Programm verbinden.


Wo zu kaufen

Kaufe dein Wallet sicherheitshalber IMMER direkt beim Gerätehersteller. Kaufen Sie niemals bei einem Vermittler wie Amazon oder eBay. Dadurch laufen Sie Gefahr, dass Ihre Coins auf einem Repackage-Hardwaregerät gespeichert werden und der Drittanbieter den privaten Schlüssel der Brieftasche verwendet, um auf Ihr Geld zuzugreifen.

Welche Hardware-Wallet sollten Sie also verwenden? Wir empfehlen Ihnen dringend, die Vor- und Nachteile jeder Brieftasche selbst zu recherchieren, bevor Sie Ihre eigene Entscheidung treffen. Die beiden beliebtesten Hardware Wallets sind jedoch Trezor und Ledger.

  • Trezor
    • Vorteile
      • Farbiger Touchscreen. 
      • Stahlkonstruktion.
    • Nachteile
      • Kein Bluetooth.
      • Keine mobilen Anwendungen.
  • Hauptbuch
    • Vorteile
      • Über 1800 unterstützte Währungen.
      • Bluetooth-Fähigkeiten.
    • Nachteile
      • Kleine Displaygröße.
      • Marketing Database war 2020 mit einer Sicherheitsverletzung konfrontiert.


Wie benutzt man

Wenn Sie Ihre Hardware Wallet verwenden, ist Ihre beste Ressource immer der Gerätehersteller. Im Fall von Ledger müssen Sie eine Drittanbieteranwendung herunterladen. Dasselbe gilt für Trezor. Nach der Installation können Sie Ihre Brieftasche an die Hot Wallet Ihrer Wahl anhängen. Phantom hat zum Beispiel ein leicht verständliches Tutorial, das gefunden werden kann Hier.


Fazit

Beim Navigieren in Krypto muss Sicherheit an erster Stelle stehen. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Krypto zu schützen, aber nur wenige sind so einfach, effektiv und sicher wie die Verwendung einer Hardware-Wallet. Jetzt, da Sie besser verstehen, warum diese Geräte zu einem festen Bestandteil der Branche geworden sind, sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken, wie eine Hardware-Wallet zum Schutz Ihrer Coins verwendet werden könnte.

Verwandte Blogs

Wie bei jedem erwachsen werdenden Markt hat Krypto kürzlich eine Explosion neuer Anlageprodukte für Marktteilnehmer erlebt […]

Samojedenmünze gif

Haben Sie SOL und möchten passives Einkommen verdienen? Erfahren Sie, was Staking ist, wie es geht und wie Sie mit Ihrem SOL eine Rendite erzielen können, wenn Sie dabei helfen, die Solana-Blockchain zu sichern und zu dezentralisieren.

Allzu oft vernachlässigen Krypto-Neulinge die Marktkapitalisierung eines Krypto-Assets gegenüber dem Preis. Machen Sie diesen Fehler nicht! Erfahren Sie, was Marktkapitalisierung ist, wie man sie berechnet und warum sie für die Navigation in Krypto entscheidend ist.

Deutsch